Club für Wassersport Köln-Niehl e.V. 1931    cfw-flagge2

Der Auto – Umsetz – Plan


 

Die Kanutin, die dies schrieb,

beim Paddeln oft nur Zaungast blieb.

Doch dieses war kein Missgeschick –

Sie hat dafür den Überblick.

Sie hat einmal für euch notiert, was jeden Sonntag so passiert:


 

Am Freitagabend, sehr gemütlich,

taten alle sich am Weine gütlich.

Der Käpt´n ruft: „Hört mich mal an,

ich sag euch jetzt den Umsetzplan.“


 

Und der geht so:

Olaf, du nimmst zwei Leute mit.

Ach nein, ihr seid ja schon zu dritt.

Günter, du kannst unten warten.

Dieter kann gleich oben starten.

Peter nimmt das Boot von Jan,

damit Jan bei Udo mitfahrn kann.

Wenn Helga dann den Wolfgang fährt

-Vielleicht auch lieber umgekehrt –

Steht Stefans großes Wohnmobil

Zum Rücktransport bereits am Ziel.

Paul fährt zuerst und Heinz als zweiter…“

Und so weiter und so weiter…


 

Man lacht und schwatzt ganz ungestört,

es hat auch niemand zugehört.


 

Am Sonntagmorgen, Sonnenschein,

Kaffee trinken, fröhlich sein.

Dem Käpt´n stellt man viele Fragen.

Wer wohin mit welchem Wagen?

Der Käpt´n fängt von vorne an

Mit seinem Auto-Umsetz-Plan.


 

Und der geht so:

Olaf, du nimmst zwei Leute mit.

Ach nein, ihr seid ja schon zu dritt…“

Und so weiter und so weiter…


 


 

Kurz vor dem Start, ganz heimlich klamm,

kommt jeder noch beim Käpt´n an.

Du sag einmal, wo soll ich sein?

Da hört er nun, für sich allein,

ganz langsam

den Auto-Umsetz-Plan.

Und der geht so:

Olaf, du nimmst zwei Leute mit.

Ach nein, ihr seid ja schon zu dritt…“

Und so weiter und so weiter…


 

Nun weiß jeder gut Bescheid.

Jetzt geht es los – es ist soweit.


 

Die Paddlerin, die dieses schrieb,

allein dann auf dem Zeltplatz blieb.

Nach ein paar Stunden, mit Trara,

sind die Paddler wieder da.


 

Kaffee trinken, fröhlich sein…

Doch es trügt der Sonnenschein.

Mürrisch sagt ein Paddler dann:

Es stimmte nichts am Umsetzplan.“

Ein zweiter Paddler meint dazu:

Der Mist gebaut hat, warst doch du!

Du solltest an der Brücke warten.

Kauf dir ein paar Straßenkarten!“

Brücke! Ich? Dass ich nicht lache!

Das war doch schließlich deine Sache!“


 

Wenn endlich jeder jedem das gesagt,

was er alles falsch gemacht,

dann geht das so:


 

Olaf, hast du zwei mitgenommen?

Nein, du bist allein gekommen!

Wer hatte nun das Boot von Jan?

Das hat der Peter, der kam nicht an.

Reiner fuhr zuerst und nicht als zweiter…“

Und so weiter und so weiter…


 

Es kühlen ab bald die Gemüter.

Ein Paddler fragt. „Wo ist denn Peter?“

Wer kann diesen Schreck ermessen?

Den Peter haben wir vergessen!

Der wartet jetzt noch an der Brücke.

Der Plan, der hatte doch ´ne Lücke!!!


 


 


 

Verfasserin leider unbekannt, aus: kanu-kurier bayern 4/2001
(leicht verändert)


 

[Home] [Aktuelles] [Saalvermietung] [über uns] [Termine] [Links] [Schlagseite] [Sommerfest 2012] [Mitglied werden] [Impressum] [Fotos] [VIDEOS]